Möglichkeiten für eine schöne Gartengestaltung

Einen eigenen Garten zu haben ist schon für viele bereits ein Grund, sich sehr glücklich schätzen zu können. Den eigenen Garten kann man nutzen, wie es einem beliebt. Ob man nun sein eigenes Obst und Gemüse anbauen möchte, oder eine Oase für Wildblumen und Wildtiere erschaffen will. Andere stecken viel Zeit und Liebe in einen perfekten Ziergarten hinein und einige wiederum möchten den Garten zu einem Kunstwerk machen, in dem sich vielleicht Skulpturen und andere Dekorationselement perfekt mit der Natur verbinden.

Rosenbogen im Garten
Wie man seinen Garten gestaltet, ist sicherlich eine ganz persönliche Entscheidung und auch vom jeweiligen Geschmack abhängig. Jeder hat eine eigenen Vorstellung von seinem Traumgarten. Streng und formal, naturnah, mit oder ohne Wasserelemente oder eben doch lieber ein Nutzgarten mit Kräutern usw.? Bevor man sich an die Gartengestaltung macht, sollte man sich überlegt haben, welchen Stil der Garten haben soll und welche Gartendeko-Elemente man dabei mit einplanen kann. Dabei ist zu berücksichtigen, dass weniger mehr ist, weil zu viel Deko einen Garten schnell überfrachten kann, vor allem wenn er nicht so groß ist.

Romantik und Flair mit einem Rosenbogen

Rosen waren und sind immer noch der Blickfang in einem Garten. Mit einem Rosenbogen oder Laubengang kann man einen wunderbaren Eingang in den Garten kreieren oder eine Ecke im Garten kann ein lauschiger Platz zur Entspannung werden. Umgeben von blühenden Rosen, kann der Garten eine persönliche Oase der Ruhe sein. Einen Rosenbogen kann man prima mit seinen Lieblingsblumen bepflanzen. Ob es sich nun um duftende Kletterrosen oder zum Beispiel um Clematis oder auch Efeu handelt. Die Rosenbögen selber gibt es in verschiedenen Ausführungen. Wer es sehr verspielt mag, kann Bögen mit vielen Verzierungen und Spitzen wählen. Im Eingangsbereich macht sich ein Rosenbogen mit integriertem Tor besonders schön.

Ein Motto für den Garten

Für einen Garten kann man sehr gut ein Motto suchen, was zu einem passt. Für Liebhaber von Wasser und für diejenigen, die sich nicht so gerne mit Gartenarbeit beschäftigen, könnte ein Schwimmteich zum Beispiel eine schöne Sache sein. Wer Farben und Vielfalt liebt, legt sich einen Blumengarten mit vielen unterschiedlichen Stauden an. Ergänzen kann man dies wunderbar mit Zäunen und niedrigen Hecken. Wer die Pflanzen geschickt wählt, hat so zu jeder Jahreszeit verschiedene Blüten und harmonische Farbkombinationen. Dabei sind Kenntnisse über die Beschaffenheit des Gartenbodens, die Blühphasen und Wuchshöhen der Pflanzen besonders wichtige Voraussetzungen dafür, dass der Garten später auch gelungen aussieht. Schlicht aber elegant und pflegeleicht ist der Rhododendrongarten, den man bei der Gestaltung mit einbeziehen könnte. Die Blütezeit ist wochenlang prachtvoll und bietet darüber hinaus einen schönen grünen Sichtschutz.

Rhododendron

Schattengärten für Kreative und einen zeitsparenden Garten anlegen

Ein Schattengarten ist etwas für Kreative, die eine Herausforderung lieben und auch gerne etwas ausprobieren. Es gibt nämlich überraschend viele Pflanzen, die sich gerade im Schatten wohlfühlen. Einige sind beispielsweise Farne, Schaumblüte, Kaukasus-Vergissmeinnicht oder Bergwald-Storchschnabel. Eine Bereicherung ist auch ein Gartenteich und ein Kiesgarten kann eine attraktive Alternative zum Staudenbeet sein. Wenn man den Garten mit Bodendeckern bepflanzt, hat man nicht nur einen gepflegt aussehenden Garten, sondern er macht zusätzlich kaum Arbeit. Auch kann man sich mit einer automatischen Bewässerung Arbeit abnehmen lassen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Gartengestaltung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/10/d132907033/htdocs/www.inhortas/de/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.