Das Badezimmer: Vom Waschraum zur Wohlfühl-Oase

Badezimmer

In früheren Zeiten waren Badezimmer sehr zweckmäßig eingerichtet. Sie dienten in erster Linie dazu, den Hygiene-Standards der jeweiligen Zeit Genüge zu tun. Allein eine Dusche war vor 40 bis 50 Jahren noch keine Selbstverständlichkeit. In der heutigen Zeit geht das Badezimmer weit über diese funktionellen Ansprüche hinaus. Denn bei modernen Bädern spielen neben der perfekten Funktionalität auch Wellness und Komfort eine wichtige Rolle.

Wie wird ein modernes Badezimmer gestaltet?

Die Basis für moderne Bäder bilden nach wie vor die wichtigsten Sanitär-Gegenstände wie die Badewanne oder eine Dusche, das Waschbecken, die Armaturen, Fliesen sowie die Beleuchtung und das Mobiliar.

Die Auswahl gestaltet sich dabei jedoch wesentlich vielfältiger als zu früheren Zeiten. Vor allem bei den Armaturen und bei den Fliesen sorgen zahlreiche Hersteller mit großen Sortimenten dafür, so viele unterschiedliche Geschmäcker wie möglich zu erreichen. Der Zeitgeist spielt hier eine wichtige Rolle. Dennoch sollte bedacht werden, dass das Bad für etwa zwei bis drei Jahrzehnte bestehen soll.

Passende Ideen für moderne Bäder

Wer sich über aktuelle Trends informieren möchte, findet vor allem auf den Webseiten von Designern eine gute Möglichkeit dazu. Modern sind neben Heizkörpern für das Handtuch vor allem begehbare Duschen und Doppelwaschtische sowie ein harmonische Beleuchtungskonzept.

Für professionelle Badgestalter gilt die einfache Regel: Je hochwertiger die Ausstattung, desto minimalistischer das Design. Deshalb können unterschiedliche Elemente wie der Waschtisch und die begehbare Dusche, aber vor allem auch der Boden aus Beton sein, um einen kühlen Kontrast zu warmen Deko-Elementen zu erzielen.

Der Shabby-Chic erobert nun auch das Badezimmer

Im Wohnzimmer und in der Küche ist der Shabby-Chic, bei dem eine Mischung aus Erbstücken, Flohmarktmöbeln und Selbstgemachtem mit sichtbaren Gebrauchsspuren zum Konzept gehören, seit Jahren sehr beliebt.

Badezimmer

Im Shabby Badezimmer geht es vor allem um den Mix aus alter Qualität und neuer Funktion. Aus einer alten Kommode kann so schnell ein stylisher Waschtisch werden und die Vintage-Badewanne und der Kronleuchter verleihen dem Nassraum einen ganz besonderen Charme.

Im Trend sind aber auch schöne Holzmöbeln, die für ein warmes Ambiente sorgen. Auch hier kann mit einer freistehenden Badewanne und entsprechend stilgerechten Armaturen schnell für eine romantische, ländliche Atmosphäre und ein gleichermaßen sehr zeitloses Design gesorgt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Neues veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/10/d132907033/htdocs/www.inhortas/de/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.